Der Sinn der Neujahrswende

Der Sinn der Neujahrswende besteht darin, sich bei Gott für das vergangene Jahr zu bedanken und einen Segen für das kommende Jahr zu erbitten.

In dieser Zeit sollte sich jeder an das Lukas Evangelium erinnern:

Das Evangelium nach Lukas, Kapitel 13

„Mahnung zur Umkehr“

Lk 13,6

Und er erzählte ihnen dieses Gleichnis: Ein Mann hatte in seinem Weinberg einen Feigenbaum; und als er kam und nachsah, ob er Früchte trug, fand er keine.

Lk 13,7

Da sagte er zu seinem Weingärtner: Jetzt komme ich schon drei Jahre und sehe nach, ob dieser Feigenbaum Früchte trägt, und finde nichts. Hau ihn um! Was soll er weiter dem Boden seine Kraft nehmen?

Lk 13,8

Der Weingärtner erwiderte: Herr, lass ihn dieses Jahr noch stehen; ich will den Boden um ihn herum aufgraben und düngen.

Lk 13,9

Vielleicht trägt er doch noch Früchte; wenn nicht, dann lass ihn umhauen.

So auch Gott erwartet von uns Früchte. Wer jedoch Jahr für Jahr keine erbringt, wird umgehauen.

Was ist die NICHT-LIEBE?

Was ist die Nicht-Liebe?

Wen man fragt was die Nicht- Liebe ist, würden vielleicht viele sagen dass es das Gegenteil ist, also Hass. Warum sind dann so viele Menschen in ihren Beziehungen unglücklich, wenn sie ihren Partner gar nicht hassen?

Die Nicht- Liebe ist viel subtiler und zerstört innerlich mehr als Hass. Weil bei Hass einfach alles klar ist. Der Mensch mag mich nicht, also gehe ich.

Bei Nicht- Liebe verbringen Menschen Jahre im Zustand des Unglücks, ohne zu realisieren dass sie wirklich nicht geliebt werden. Sie leiden ohne zu verstehen.

Was ist also die Nicht-Liebe?

Es ist wenn es nicht erlaubt ist zu stören- nicht mit Gesprächen, Tränen oder Umarmungen. Man darf nicht erzählen über eigene Gefühle und Emotionen, den das ist alles Quatsch, in der Realität sieht es doch alles anders aus! Man darf nicht um Hilfe bitten- denn man muss doch Verständnis haben für den unpassenden Zeitpunkt und das viel Beschäftigt sein. Und überhaupt, wozu brauchst du das?

Erwachsene müssen doch für sich selbst sorgen können, man kann nicht ständig auf fremde Hilfe setzen!

Nicht-Liebe ist wenn man nicht viel gescholten wird. Aber auch nicht gelobt. Man existiert eigentlich nicht. Man ist unsichtbar. Wenn man dich und das was du tust nicht beachtet oder nimmt als selbstverständlich.

Nicht-Liebe ist wenn du immer störst, reizt, quälst, dich nicht in deine Sachen einmischst, steigst einem auf den Kopf , erzählst Blödsinn – und du sitzt nur still in der Ecke und wartest bis du spazieren geführt wirst.

Wenn man sich nicht auf deine Seite stellt, sondern sagt – selber schuld.

Wenn man dir nichts schenkt, weil das Geld dafür zu schade ist- das ist bereits Hass.

Wenn man dir sagt- ja, ich liebe dich! Nur damit du Ruhe gibst. Das ist auch Hass.

Wenn man hier noch in der Lage ist wegzugehen- dann sollte man das dringend tun.

Wenn nicht, dann wenigstens verstehen, dass es keine Liebe sein kann.

Maria Chabo

Formen der Manipulation

7 Arten der Manipulation

1. Einimpfen der Schuldgefühle

Es gibt Menschen, die ihr Leben lang im sogenannten „Opfer“- Modus verbringen: das Leben, die Freunde, die Familienmitglieder wissen einfach nicht zu

schätzen was derjenige alles leistet, er wird immer ungerecht behandelt, nie ausreichend entlohnt und bekommt immer zu wenig zurück. Diese Menschen versuchen allen und jedem schlechtes Gewissen zu vermitteln und zu erklären wie schlimm dran sie eigentlich sind. Wenn nicht andere Menschen, dann ist das Leben an sich Schuld an ihrem Unglück.

Im Grunde ist es ein Versuch mehr für sich zu bekommen, als einem eigentlich zusteht. Eine Strategie die anderen dazu zu bewegen mehr von sich zu geben, als sie es vielleicht unter anderen Umständen getan hätten.

2. Manipulation durch Agressionsausbrüche

Einige Menschen neigen dazu in allen für sie ungünstigen Situationen verbal aggressiv oder sogar handgreiflich zu werden.

Die einzige Lösung in diesem Fall ist die sofortige Unterbindung, da es sich sonst immer wieder wiederholen wird. Die betreffende Person ist nicht in der Lage selbst damit aufzuhören ohne eine Regulierung von Außen.

3. Manipulation durch Schweigen

Eine weitere Form der Manipulation ist das Schweigen. Nicht antworten, sich zurück ziehen wenn andere eine Antwort oder Feedback erwarten.

Man zieht somit mehr Aufmerksamkeit entsprechender Personen auf sich, in dem man diese zwingt darüber nachzudenken ob sie zb nun etwas falsch gemacht haben.

Das eigentliche Problem dahinter ist das vermehrte Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und der Wunsch sich wichtiger und bedeutender zu fühlen – in dem man die Leute zwingt sich vermehrt mit der eigenen Person auseinander zu setzen.

4. Manipulation durch Hoffnungen machen

Es gibt Menschen, die Experten darin sind phantastische Versprechungen zu machen, glänzende Zukunft auszumalen – die SIE haben werden im Falle einer Kooperation mit der betreffenden Person.

Hier gilt – Augen auf und schauen was Realität und was Traumschlösser sind und ob es für sie akzeptabel ist mit so vielen Luftkonstruktionen zu leben.

5. Manipulation durch Liebe

„…wenn du mich lieben würdest, dann…“ – diesen Satz hat auch jeder mal in seinem Leben gehört.

Bitte lassen sie sich nicht von Sätzen dieser Art beeindrucken, denn Liebe kann kein Instrument der Erpressung sein. Sonst ist es keine Liebe.

6. Manipulation der Eitelkeit

Beliebtes Instrument um jemand dazu zu bewegen, Sachen für sich selbst zu erledigen. Sätze wie „ du machst es so toll! Viel besser als ich!“ oder die Umkehrung davon „ ach, du schaffst es bestimmt nicht ohne mich“ sollten Sie hellhörig werden lassen. Wenn der Lob ihnen übermäßig vorkommt, dann ist es eine Art der Manipulation.

7. Manipulation durch Ironie und Sarkasmus

Ironie und Sarkasmus erkennt jeder und sofort. Schwer ist es sich nicht dabei betroffen zu fühlen. Machen sie sich einfach sofort klar, dass es nur eine Manipulation ist und gehen sie weg.

Wann ist eine Beziehung zu Ende?

Wann ist eine Beziehung unwiederbringlich zu Ende?

Es gibt viele Anzeichen in einer Beziehung wo wir anfangen zu zweifeln- ist der Partner der wirklich Richtige für mich oder nicht. In der Regel werden diese Anzeichen – besser gesagt kleinere und größere Verletzungen – weggesteckt und verdrängt, weil man sie nicht sofort in der Lage ist diese richtig zu deuten und die Trennung ja ohnehin einem immer schwer fällt.

Hier sind sieben Anzeichen zusammengefasst, die ihnen dabei helfen sollen ihre Beziehung zu verstehen und vielleicht die für sie richtigen Konsequenzen daraus zu ziehen.

1. Dein Partner gibt kein Geld für dich aus

2. Dein Partner schenkt dir keine Aufmerksamkeit und Zeit

3. Dein Partner erzählt anderen dass eure Beziehung nicht wirklich läuft

4. Dein Partner möchte sich mit dir fast gar nicht mehr unterhalten, tiefere Gespräche sind schon lange nicht mehr möglich

5. Du störst immer mit deinen Fragen und Emotionen und traust dich nicht mehr auf deinen Partner mit einer Bitte oder einem Gespräch über euch als Paar zuzugehen

6. Du musst immer warten bis dein Partner mal für dich Zeit hat. Er entscheidet immer alleine wann und wieviel Zeit er dir gibt

7. Er ist nicht da wenn du krank bist

Das ist das allerletzte Stadium, nach dem es eigentlich nicht mehr möglich ist eine Beziehung noch aufrecht zu erhalten. Hier ist es nur noch eine Frage der Zeit bis die Partner die Endgültigkeit der inneren Trennung realisieren und sie im Außen umsetzen.

Maria Chabo